Reviews zu „Living on Trash“

 

„Die Musik von Stagewar fühlt sich an, als sei die Zeit stehengeblieben – und zwar genau im richtigen Moment“(Darkvibe)
Zum vollständigen Bericht

 

„Thrash Metal mit Einflüssen von Annihilator, Megadeth & Co., der soundtechnisch transparent sowie authentisch in Szene gesetzt wurde und mit guter und kreativer Gitarrenarbeit zu gefallen weiß.“ (Rock Hard)

 

„Stagewar machen schönen, vielseitigen und höchst eingängig-melodischen Thrash, der sehr an Purify erinnert.“ (Legacy)

 

„Vom Trash-Cover in C-Optik darf man sich nicht stören lassen. Harter Heavy Metal, engagiert und voller Ideen, die aus der Rolle fallen.“ (Bleeding4Metal)
Zum vollständigen Bericht

 

„Ein recht gelungenes Debütalbum. Respekt.“ (Planet Heavy Metal)
Zum vollständigen Bericht

 

„Motor an, Boxen an, Volume auf volle Lautstärke! Hier kommen Stagewar -Thrash aus deutschen Landen – die ihren Silberling „Living on Trash“ mit ordentlich Dampf auf den Hörer loslassen.“ (Medicine-Metal)
Zum vollständigen Bericht

 

„Durch den Namen des Albums und auch das Cover dürfte klar sein,
in welche musikalische Richtung das Ganze geht: Stagewar spielen
fetten Thrash-Metal, wie ihn Metallica in ihren Anfangstagen
spielten.“
Zum vollständigen Bericht

 

„Są więc echa „Cowboys From Hell”, ale i Megadeth z lat 1990-1997.“
Zum vollständigen Bericht
Dt. Übersetzung durch Google Translate
Zum vollständigen Bericht